Weltkulturerbe Völklingen Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das Industriedenkmal wird für künftige Generationen erhalten. In der Völklinger Hütte, wo ab dem späten

  1. Jahrhundert bis 1986 Schornsteine

qualmten und ohrenbetäubender Lärm den Arbeitsalltag
bestimmte, finden heute Konzerte und hochkarätige Ausstellungen statt. Industrie und Kultur verbinden sich auf einer Gesamtfläche von über 600.000 Quadratmetern zu einem einzigartigen Erlebnis.

Besucherservice

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Telefon: +49 (0) 68 98 / 9 100 100

www.voelklinger-huette.org

Öffnungszeiten: ganzjährig täglich ab 10 Uhr

(außer 24., 25. und 31. Dezember)

Eintritt: 15 Euro Erwachsene,

13 Euro ermäßigt

Führungen: 100 Euro / Gruppe

zzgl. ermäßigter Eintritt p. P.,

ganzjährig auf Anfrage.

Kinder/Jugendliche Eintritt frei.

Alte Grube Velsen 7,

66127 Saarbrücken

Infos:

Erlebnisbergwerk Velsen e.V.

+49 (0) 1 76 / 56 58 60 13

info@erlebnisbergwerkvelsen.de

Infos zu Öffnungszeiten und

Führungen unter:

www.erlebnisbergwerkvelsen.de

Erlebnis-Bergwerk Velsen

Bergwerk aus der Steinkohleära des Saarlandes. Ein kleiner Teil des heutigenErlebnisbergwerk Velsen diente bereits im 2. Weltkrieg als Luftschutzstollen für die Belegschaft der Grube Velsen. Danach wurde es sechzig Jahre lang ausgebaut und dazu genutzt, die angehenden Bergleute in einer sicheren Umgebung an den aktiven Bergbau heranzuführen. Dazu waren original Maschinen, echter Ausbau und erfahrene Bergleute notwendig, die diese jungen Männer mit der Arbeit unter Tage vertraut machten. Der ehemalige Lehrstollen Velsen ist ein BERGWERK und kein Museum oder Freizeitpark.

MUSÉE LES MINEURS WENDEL

In Petit-Roselle, nur wenige Minuten von der deutsch-französischen Grenze entfernt, liegt das Areal der ehemaligen Grube Wendel., heute „Parc Explor Wendel“ genannt. Hier, im Herzen des saarländisch-lothringischen Kohlebeckens, präsentiert das ehemalige Steinkohlebergwerk „La Mine Wendel“ die einzigartige Rekonstruktion eines Untertagebaus, in dessen Stollen und Flözen wie damals die Maschinen dröhnen. Seit Juli 2012 zeigt das nebenan gelegene Bergarbeitermuseum „Musée Les Mineurs Wendel“ in den Originalräumen des alten Direktionsgebäudes der Grube Wendel dal Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien.

Parc Explor Wendel, F-57540 Petit Roselle

Infos:

Musée Les Mineurs

+33 (0) 3 87 / 87 08 54

contact@musee-les-mineurs.fr

Infos zu Öffnungszeiten und

Führungen unter:

www.musee-les-mineurs.fr

Schlossstraße 14, 66352 Großrosseln

Infos:

Gemeinde Großrosseln

+49 (0) 68 98 / 44 90

www.grossrosseln.de

JAGDSCHLOSS MIT FORSTGARTEN KARLSBRUNN

Das Schloss in Karlsbrunn wurde zwischen 1769 und 1783 als Jagdresidenz erbaut und später von Balthasar Stengel durch zwei Seitenflügel erweitert. Das Jagdschloss wird heute alsVerwaltungsgebäude genutzt, beinhaltet aber auch ein barock eingerichtetes Trauzimmer und das SchlossBistro. Im Schlossinnenhof befindet sich der Biergarten. Das Jagdschloss stellt eintypisches Beispiel einer einfachen, ausschließlich zur Jagdnutzung vorgesehenen barockenDrei-Flügelanlage dar. Bis heute ist das Jagdschloss Karlsbrunn nahezu unverändert erhalten geblieben. Das Standesamt der Gemeinde Großrosseln bietet auch Trauungen im Forstgarten an.

Translate »